Google+
 
d Klaus (A)
Kontakt Klaus (A) Drucken

Mein Bericht

Übersetzen auf:
Englisch    
Französisch    
Spanisch    

Datum Δ 

letzter PSA vom

Erfahrungsberichte

       
01.02.1995 7.60 01.02.95
RPE über Damm; Gleason 3+3; OP ohne Komplikationen, sofort kontinent, 2 Wochen nach OP wieder fit;
PSA ging bald gegen Null und blieb bei <0.05 etwa 5 Jahre lang; dann langsamer Anstieg.
       
01.11.2001 0.51 01.10.01
Konformale Bestrahlung der Prostataloge auf Verdacht; 35 Sitzungen; 63 Gray; keinerlei Nebenwirkungen; leider hat Bestrahlung nichts gebracht.
       
01.10.2004 1.16 01.10.04
C11-Cholin PET/CT und F18 FDG PET/CT in Ulm zeigten eine kleine Knochenmetastase im linken Beckenknochen, ansonsten nichts.
Bestrahlung der Metastase mit 40 Gray; keine Nebenwirkungen. PSA in den folgenden 12 Monaten von 1.16 auf 0.5 gefallen, dann wieder Anstieg.
Ab sofort monatlich ZOMETA bis Ende 2007.
       
01.08.2006 0.95 01.07.06
Cholin und F18 PET/CT's zeigten nichts an.
       
01.10.2007 3.00 01.09.07
Cholin und F18 PET/CT's:
Verdacht auf kleines Lokalrezidiv und einzelne Lymphknotenmetastase. Rezidiv der bestrahlten Knochenmetastase ???
       
01.11.2007 3.71 01.11.07
Beginn ADT3; Wechsel von ZOMETA auf Bondronat; Testo und PSA fallen schnell ab auf Wunschwerte (PSA 0.01 und Testo<0.2).
       
31.01.2009 0.04 29.12.08
ADT3 Ende; ab Juni 2009 ist Testo wieder voll da.
       
30.08.2010 0.92 31.05.10
Ab Okt. 2009 steigt PSA wieder an;
C-11 PET/CT und F18 PET/CT zeigen nichts an.
       
23.11.2010 4.19 23.11.10
C11 PET/CT und FDG PET/CT: Verdacht auf kleine neue Knochenmetastase im rechten Kreuzbein.
PET leuchtet kräftig aber CT zeigt überhaupt nichts an; mögliche Erklärung: Metastase im Knochenmark.
Ende 2011 geklärt: Hochauflösendes (3 Tesla) MRT zeigt in der verdächtigen Region nichts an: Keine Metastase!!
       
25.11.2010 4.19 23.11.10
Beginn von "Sequentieller HB" (150mg Bicalutamid plus Avodart).
       
03.01.2011 0.82 03.01.11
PSA fällt zufriedenstellend; alle Lab-Werte im grünen Bereich; werde demnächst von Bondronat auf Prolia umsteigen.
       
08.02.2011 0.41 07.02.11
Ab heute alle 12 Wochen Prolia anstatt Bondronat
       
01.03.2011 0.41 07.02.11
PSA fällt stabilisiert sich zwischen 0.3 und 0.4 unter 2-HB ("sequentielle HB = Bicalutamid + Avodart)
       
07.09.2011 0.40 25.07.11
Stop von 2-HB; Avodart alle 2 Tage eine;
       
02.11.2011 2.51 17.10.11
HB 1 mit Eligard (3 Monatsdepot);
Testo uns fällt in nur 18 Tagen auf <20 ng/ml, PSA fällt auf 0.21 (sehr erfreulich);
am 23.01.2012 ist PSA auf o.11 gefallen, ab 03.03.2012 ist PSA auf unmessbare < 0.04 gefallen; habe noch 3 Dreimonatsspritzen Eligard bekommen: Wirksamkeit bis etwa Mitte Okt. 2012; Test bleibt < 0.02 und PSA bleibt < 0.04.
       
15.10.2012 0.02 17.04.12
Beginn Intermittierung (Stop Eligard, alle 2 Tage weiter Avodart)
       
17.12.2012 0.02 17.04.12
Testo kommt langsam zurück (0.58); beginne heute schon mit 50mg Bicalutamid täglich, um PSA Anstieg zu verlangsamen/ Pause zu verlängern und mein Testo möglichst lange zu geniessen. Avodart Stop.
       
01.08.2013 0.02 17.04.12
Testo seit 2 Monaten wieder voll da; weiter 50mg Bicalutamid;
       
17.02.2014 0.29 17.02.14
PSA beginnt wieder zu steigen (Bicalutamid wirkt nicht mehr!); Bicalutamid Ende
       
28.04.2014 3.10 22.04.14
PSMA PET/CT in Aaachen: mehrere kleine Lymphknotenmetastasen im Bauch aber KEINE Knochenmetastase
       
05.05.2014 3.90 05.05.14
Beginn der 4. (intermittierenden) HB mit Eligard
       
31.07.2014 0.64 31.07.14
PSA auf 0.64 gefallen
       
27.10.2014 0.48 27.10.14
PSA = 0.48; fällt nicht mehr so steil ab wie bei den vorherigen HBs
       
09.02.2015 0.61 08.12.14
PSA steigt leicht unter Eligard, Testo <0.2 ng/ml;
       
23.03.2015 0.68 22.03.15
PSA steigt langsam weiter bei Testo < 0.02; nach 7 Jahren erfolgreicher intermittierender HB scheint die PSA Entwicklung langsam auf Hormonresistenz zuzugehen.
Mein Plan: Warten bis PSA so zwischen 3 und 4 sein wird, dann nochmal PSMA PET/CT, dann falls möglich denke ich an CyberKnife (letztes PSMA PET zeigte 2 singuläre Lymphknotenmetastasen); dann hoffe ich, dass ich noch so 1 Jahr durchhalte, um PROSTVAC Immuntherapie zu versuchen.
       
15.06.2015 1.25 15.06.15
Jetzt wird die Sache wirklich ernster; Testo ist <0.02, PSA geht ab, mein PK ist offensichtlich resistent geworden....
       
28.07.2015 2.06 27.07.15
PSA steigt exponentiell mit VZ um die 2-3 Monate; habe CRCP da Testo < 0.02; bevor ich mit Enzalutamid beginnen werde, mache ich noch einen Versuch mit "METABLOC"; bin vor kurzem zufällig darauf gestossen, mache mir keine grossen Hoffnungen, aber...wer weiss.
       
29.07.2016 1.29 27.07.16
Mache jetzt seit 1 Jahr METABLOC; Enzalutamid habe ich z.Zt. "vergessen". MEATABLOC wirkt bei mir unerwartet sehr gut; PSA seit Oktober 2015 zickzackförmig am Fallen nachdem es bis Okt 2015 noch auf 3.0 gestiegen war; super......!
Prima Nebenprodukt von Metabloc: Habe 5 kg abgenommen...
       
31.12.2016 1.47 05.12.16
Jetzt wirkt Metabloc schon 1 1/2 Jahre bei mir! PSA ist im Rahmen der Zick-Zack-Kurve in 6 Wochen wieder einmal von 1.75 auf 1.47 gefallen. Fühle mich sehr wohl ; kann gar nicht glauben, dass es jetzt über 22 Jahre her sind, dass ich meine PK Diagnose erhalten hatte.....
       
10.04.2017 2.15 10.04.17
Nach dem relativ starken PSA Anstieg Ende Feb. auf 2.38 heute wieder Abfall. Metabloc wirkt auch nach über 1 1/2 Jahren immer noch! Super......
       
29.08.2017 3.18 29.08.17
PSA ist jetzt 3mal angestiegen; Metabloc scheint nicht mehr zu wirken. Lese immer mehr von positiveb Wirkungen von Metformin. Beginne täglich 750mg M. zu schlucken zusätzlich zu Metabloc.
       
03.10.2017 2.47 03.10.17
Donnerwetter: Metformin scheint zu wirken! Endlich wieder (recht starker) PSA Abfall!
       
20.11.2017 1.68 20.11.17
PSA wieder stark gefallen auf 1.68, ein Wert bei dem ich vor über 2 Jahren Metabloc begonnen hatte!
       
23.07.2018 1.16 23.07.18
Es kann wohl nicht wahr sein: PSA ist auf 1,12 weiter gefallen!!
Vor 11 Monaten bei einem PSA von 3,18 mit stark steigender Tendenz habe ich begonnen zusätzlich zu Metabloc noch Metformin zu schlucken. Seitdem ist PSA systematisch gefallen und hat heute 1,12 erreicht!
Das Unglaubliche ist, dass ich ja seit fast 4 Jahren kastrationsresistent bin.