Google+
 
d Manni52
Contact Manni52 Print

My Story

Translate into:
English    
French    
Spanish    

Date Δ 

Last PSA from

Personal stories

       
05.10.2017 5.74 01.10.17
Erstmals PSA gemessen. PSA ist durch einen Übertragungsfehler gemessen worden. Passierte beim Blutabnehmen, Arzthelferin sollte CRP mit untersuchen lassen. Na ja, nun haben wir den Salat. PSA ist zu hoch.
Überweisung zum Uro.

Habe mit der P. eigentlich keine Probleme, nur einmal in der Nacht zur Toilette.
Nehme seit Okt. 2017 BIOMENTA PROSTATA FORTE
Hat sich von 2:00 Uhr auf 4:30 Uhr verbessert.
       
06.11.2017 5.74 06.11.17
Heute Termin beim Uro. Tastuntersuchung und Sono, alles ohne Befund. Laut Sono ist die P. vergrössert. Ca. 60 g.
4 Wochen später soll eine Blutabnahme beim Uro erfolgen.
       
10.12.2017 5.23 10.12.17
Blutabnahme, PSA 5,2 / f-PSA 7,5% Uro meint, beobachten und in 6 Monaten wiederkommen.
       
15.04.2018 6.20 15.04.18
Vorgezogene Blutuntersuchung beim Uro, wegen Urlaub. Ergebniss 6,2. Uro meint der PSA ist zu schnell gestiegen. Biopsie ist angesagt. Termin Anfang Mai.
       
02.05.2018 6.20 15.04.18
Heute steht die Biopsie an. Bin extrem ruhig und entspannt.
Für alle die eine Biopsie vor sich haben, es ist nicht so schlimm wie man vermutet. Nach 10 Minuten war alles vorbei. Anschließend 2 Kaffee getrunken und 1 Stunde gewartet. Auf zur Toilette, und es klappte, der Urin war etwas rosa gefärbt, was völlig normal ist. Mir wurde ein Taxi gerufen, danach 4 Stunden Bettruhe. Nach 5 Stunden war das leichte Druckgefühl auch weg.
Am nächsten Morgen war der Stuhl etwas blutig, was auch normal ist. Auch 5 Tage mit Antibiotika verliefen ohne Nebenwirkungen.
       
07.05.2018 6.20 15.04.18
Am 8.5.2018 Termin beim Uro. Besprechung: Ergebnis der 12 Stanzbiopsien.
7.5.2018 18:15 Uhr Das Telefon klingelt, mein Uro am Apparat. Kein Nachweis auf Tumorgewebe. Ab in den Urlaub. Im September wieder vorstellig werden!
       
03.07.2018 7.12 03.07.18
Blutuntersuchung beim Hausarzt. Der PSA Wert ist auf 7,12 gestiegen.
       
28.09.2018 8.70 27.09.18
Besuch beim Urologen, Ultraschall und Abtasten unauffällig. Größe der Prostat ist gleichbleibend (60g). Keine Beschwerden.
Doch der PSA wert steigt zu schnell.
Die Biopsie vor 5 Monaten hatte ausser leicht entzündlichen Gewebe nichts ergeben. Alle 12 Proben waren laut Patologie ohne Tumor Befund.
Kann das sein??
       
10.11.2018 8.10 01.11.18
Zur Abklärung des zu schnell gestiegenen PSA ist ein Multiparametrisches Prostata-MRT gemacht worden. Ergebnis; Hinweis auf ein verdächtiges Arial, ca. 17mm groß.
       
16.11.2018 8.10 01.11.18
Am 9.11. ist ein multiparametrisches MRT in Bremen gemacht worden.
Beurteilung der Bremer Ärzte. Dringender Verdacht auf ein Prostatakarzinom im anterioren Stroma am Apex (regio AS).
Keine Hinweise auf eine lymphogene Metastasierung im erfassten Untersuchungsgebiet.
Am ehesten narbige Veränderungen beidseits posteromedian und posteroiateral PI-RADS 2.
Vergrösserte Prostata mit adenomatsen Umbau zentral und Anhebung des Blasenbodens wie bei einer BPH
MR-PI-RADS = 5
       
06.12.2018 8.60 06.12.18
Wieder ein moderater PSA Anstieg.
Am 12.12.2019 findet ein Gespräch zur bevorstehenden MRT- Biopsie statt.
       
12.12.2018 8.60 06.12.18
War am 12.12.2018 im Klinikum Mitte in Bremen zum Vorgespräch für eine mrt fusionsbiopsie.

Termin der Biopsie ist am 19.12.2018
       
28.12.2018 8.60 06.12.18
Ergebnis der Biopsie, liegt im Groben vor.
Von 16 Stanzen sind 12 ohne Krebs befund, jedoch chronisch entzündet.
Stanze Nr. 9 ist ohne Inhalt!
Stanze 13-16 ist aus dem im MRT Bericht auffaellige Apex Bereich und weist ein Glaeson Score von 4+3 = 7b auf.
Uro meint OP oder Bestrahlung, zeitnah.
       
02.01.2019 8.60 06.12.18
Habe heute einen Termin für den 15.01.2019 zum Vorgespräch in der St. Martini Klink erhalten.
Langsam wird es ernst.
       
09.01.2019 8.60 06.12.18
Ergänzend zur Biopsie kam heute folgender Bericht:
Wie angekündigt, haben wir zur Sicherung der Diagnose eines Prostatakazinoms an der Stanze 13 ergänzende immunhistochemische Untersuchungen durchgeführt.

Mikroskopie:
13.:
p63: Negativ
p504S: Positiv
       
15.01.2019 8.60 06.12.18
Beratungsgespräch in der Martini Klinik
       
29.01.2019 8.60 06.12.18
19.2.2019 geplant, offene OP, vorab muss noch ein kardiologischen Gutachten erfolgen, wegen Herzrhythmusstörungen.
       
19.02.2019 10.20 18.02.19
Offene Op durchgeführt durch Dr. Hendrik Isbarn. Letzter gemessener PSA 10,2.
OP wurde nervschonend beidseits durchgeführt. OP Dauer ca. 5 Stunden inclusive OP Vorbereitung.
       
01.03.2019 10.20 18.02.19
Pathologisch Befund.
G.S. 4+3=7b, Tertiärgrad 5
maxim. Tumordurchmesser 3,2cm, pN0(0/6), L0, V0, R0.
Anteil Gleason 3=16%, 4=80%, 5=4%.
Geringer Tumorbefall von Perineuralscheiden. Fokale Tumorinfiltration des periprostatischen Fettgewebes rechts anterior (2mm breit, 1mm tief) Tumorfreie zirkumfererenzielle sowie periuretheale Resektionsränder.
       
02.03.2019 10.20 18.02.19
3 Wochen AHB in Bad Oexter. (einfach SUPER!!!) Sollte jeder machen.
       
01.05.2019 10.20 18.02.19
Auch 2 1/2 Monate nach der OP überwiegt noch ein Schmerzgefühl und leider auch die Inkontinenz.
Die Erektion ist auf einen sehr guten Weg.
       
10.05.2019 0.01 10.05.19
Erster gemessener PSA Wert < 0,014 nach der OP. Laut meinem Uro ein guter Wert.