Bernd70



Personal data - diagnosis

Personal data

Visible name: Bernd70
Ctry: Deutschland
State/Province: Rheinland-Pfalz
Year of birth: 1970
Age: 49
Occupation: Geschäftsführer
Hobbies: Musik
My Website:

Data at initial diagnosis

Date: 01.06.2017
Age at diagnosis: 47
PSA: 8.00
Biopsied? Yes
TUR-P? No
Gleason Score: 4 + 3 = 7b
TNM-Stages: T2c 0 0
Remark:

Maximum measured prostate volume

Date:
PSA:
Volume in ml or cm³:

Postoperative pathological data

Date: 04.11.2017
Gleason Score: 4 + 3 = 7b
pTNM-classification: T2c 0 0
Margins: R1
p-L-V-P-G-Findings:
See stories of:

Prostate cancer treatments

** PSA level at the start of the treatment
from to PSA** Type Clinic City
04.11.17 10.11.17 8.00 DaVinci
10.01.19 07.03.19 0.10 IMRT Strahlentherapie Troisdorf



Drugs

NEM = Nutritional supplement
from to Medication Quantity / unit of time
Quantity per D / M / Y etc.


PSA-History    ng/ml    logarithmic

PSA-History    ng/ml    linear

PSA doubling times in years

Doubling time is greater than previous period.
Doubling time is smaller than previous period.
* Calculated backwards for 1, 2, 4 and 8 periods.

Limit = 3 years


Calculation of doubling times in days

Doubling time in years:
Doubling time in days:
Date PSA 1* 2* 4* 8*
01.06.17 8.00
01.07.17 10.00 0.26
01.08.17 8.00 --
30.11.17 0.09 -- --
01.03.18 0.04 -- -- --
06.06.18 0.04 -- --
07.09.18 0.05 0.79 1.62 --
12.12.18 0.10 0.26 0.39 6.80
22.03.19 0.04 -- -- --
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
Date PSA 1* 2* 4* 8*
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           
           

My Story

Translate into:
English    
French    
Spanish    

Date Δ 

Last PSA from

Personal stories

       
01.06.2017 8.00 01.06.17
Habe den Hausarzt wegen Rippenschmerzen aufgesucht. Er konnte keine Auffälligkeiten feststellen. Um Nierenprobleme auszuschliessen bat er mich um eine Urinprobe. Da diese in geringer Konzentration Spuren von Blut aufwies, wurde noch Blut für weitere Untersuchungen abgenommen. Am nächten Tag kam der Anruf, es sei soweit alles OK, nur der PSA sei mit 8,0 zu hoch. Sollte mir aber keine Gedanken machen, da ich für eine ernsthafte Erkrankung wie PCA ja noch viel zu jung sei. So blieb ich erst einmal vollkommen entspannt. Arzt tippte zu diesem Zeitpunkt auf eine Prostatatis und verschrieb mir dann Antibiotika für die nächsten 4 Wochen. Anschließend sollte wieder PSA gemessen werden.
       
01.07.2017 10.00 01.07.17
Nach vier Wochen wurde wieder der PSA-Wert gemessen. Ergebnis diesmal 10. Jetzt dämmerte mir langsam, dass hier ein größeres Problem auf mich zukommen könnte. Hausarzt überwies mich an den Uro. Zwischenzeitlich hatte ich Dr. Google zum Thema befragt. Stark verunsichert besuchte ich dann den Urologen. Es folgte die Untersuchung mit einem Tast- und Ultraschallbefund: Verhärtung auf der linken Seite ca 8 mm. An ein PCA mochte zu diesem Zeitpunkt auch der Urologe noch nicht glauben und verschrieb mir für die nächsten 4 Wochen Tamsolusin.
       
01.08.2017 8.00 01.08.17
Nach vier Wochen Tamsolusin war der PSA wieder auf 8 gefallen, aber leider auch nicht tiefer. Mein Urologe drängte zu diesem Zeitpuntk auf eine Biopspie. Ich habe vorher noch ein MRT machen lassen. Der Radiologe kam zu dem Ergebnis, dass es sich um eine Prostatis handeln müsse. Der Urologe wollte diesem Befund nicht trauen und drängte weiter auf eine Biopsie. Habe mich dann zu einer Biopsie in der Alta-Klinik in Bielefeld durchringen können. Diese verlief ohne Schmerzen oder Komplikationen. Der zuständige Arzt ging schon beim Befunden der MRT-Bilder von einem PCA aus. Dieses wurde dann auch unerfreulicherweise durch den Pathologen mit einem Gleason 7b bestätigt. Nach dem ich den Schock verdaut hatte, vereinbarte ich auf Anraten des Urologen einen OP-Termin. Hatte mich für DaVinci in der Martini-Klinik in Hamburg entschieden. Vorab machte ich noch ein PET/CT in Bonn: ohne Befund.
       
04.11.2017 8.00 01.08.17
Ich wurde in Hamburg operiert. Alles verlief reibungslos. Nach 5 Tagen konnte ich die Klinik wieder Richtung Bonn verlassen. Das Gehampel in den Folgetagen mit dem Katheter war etwas störend. So dass ich froh war als dieser vom Uro nach 1 Woche entfernt wurde. Urin halten war von Anfang problemlos möglich (Ausnahme: 2 mal beim Lachen, zwei drei Tropfen verloren, sonst alles Dicht). Operationswunden waren schnell verheilt und ich bereitete mich auf meine anschließende AHB vor.
       
30.11.2017 0.09 30.11.17
Habe mich sehr gut während der AHB erholt. Dort erfolgte die erste Messung nach der OP, PSA 0,09. Der zuständige Arzt hielt das zu diesem Zeitpunkt für einen annehmbaren Wert.
       
12.12.2018 0.10 12.12.18
Nachdem der Wert zweimal unter der Nachweisgrenze lag, war er im Juni auf 0.05 gestiegen. Ich hatte das erste Halbjahr recht sorglos genossen und habe kaum mehr an PCA gedacht. im zweiten Halbjahr nach der ersten leichten Erhöhung, war meine Ruhe wieder dahin. Leider setzte sich der Anstieg fort und verdoppelte sich bis zur nächsten Messung auf 0,1. Mein Urologe riet mir jetzt zu einer raschen Bestrahlung. Eine Woche später hatte ich bereits einen ersten Termin zu einem Vorgespräch mit dem Radiologen.
       
19.12.2018 0.10 12.12.18
Wurde beim Radiologen über den Ablauf der Bestrahlung informiert. Erster Termin ist am 9.1.2019.
       
16.01.2019 0.10 12.12.18
Heute hatte ich die erste Bestrahlung. Probleme bzgl. Blasenfüllung oder Darminhalt gab es keine. Nach 10 Minuten konnte ich bereits wieder nach Hause. Ab jetzt sind es nur noch 36 Termine.
       
22.03.2019 0.04 22.03.19
Zwei Wochen nach Beendigung der Strahlentherapie wurde der erste PSA-Wert gemessen. Der Wert liegt jetzt unter 0,04. So kurz nach Therapieende ein erfreulicher Wert, möge er dort lange bleiben. Zur Erholung fahre ich jetzt für 6 Wochen nach Italien, Südfrankreich und Spanien.