Google+
 
d carloso
Kontakt carloso Drucken

Mein Bericht

Übersetzen auf:
Englisch    
Französisch    
Spanisch    

Datum Δ 

letzter PSA vom

Erfahrungsberichte

       
12.01.2010 - -
Seit 2010 machte ich jährlich einen PSA Test weil mein Urologe es empfohlen hat, obwohl ich das selbst bezahlen muss den die GKV bezahlt das nicht wenn es unterhalb 4ng liegt.
Mein erster PSA Wert 1,6 bis 2,7 inerhalb 3 Jahren. Keine Beschwerden einfach Routine Kontrolle Früherkennungsprogramm.
2014 erster PSA Anstieg 4,6 6 Monate später 5,7
2015 7,6 ng Urologe empfahl mir eine Prostatstanzbiopsie zu machen, habe es aber ein halbes Jahr hinausgezögert November 2015 PSA Wert 9,6 und machte dann einen Termin am 12 Januar für Prostatstanzbiopsie.
Am 18 Januar der Befund
Mikroskopisch ( 1. -13. : HE)
1.-12. In allen Fraktionen sieht man gut beurteilbare Stanzzylinder mit überwiegend ausgedehnten Infilraten eines azinären Prostatkarzinoms mit kleinen größenvarianten atypischen und infiltrativ gewachachsenen Tumordrüsen mit vergrößerten Kernen mit jeweils einen deutlichen Nukleolus. Vereinzelte Tumorzellmitosen sowie Perineuralscheideninfiltration. Fokal auch etwas miterfasstes pigmentiertes Epithel und an andere Stelle kolorektale Schleimhaut.
13.Harnblasenschleimhaut mit weitgehend regelhaften Urothel ander Oberfläche mit erhaltener Deckzellenschicht. Darunter ektatische Kapillaren, Hämorrhagien und geringe Entzündung. Keine Tumorzellen.
Beurteilung:
1. -12.: Infilrate eines Azinären Prostatakarzinoms mit Perineuralscheideninvasion in den Proben 11 und 12 (Pn1). Die Infiltratvolumina in den einzelnen Fraktionen betragen weniger als 5%, 15%, 50%, 90%, 60%, 100%, 50%, 90%, 50%, 60%, 75% und 90%.
Kombinierter Gleason-Score in den Stanzen 1 und 2: 6 (3+3)
Kombinierter Gleason-Score in den Stanzen 3,8-11: 7 (4+3)
Kombinierter Gleason-Score in den Stanzen 4-7+12: 8 (4+4).

Der Urologe machte mehrere Vorschläge und empfahl mir die RPE was ich am 25.02 2016 machte.
Am 26.03.2016 wurde ich vom Krankenhaus entlassen. Es gab Probleme nach der OP hatte Lähmung im Darmbereich so das ich immer alles Brechen musste. Dabei gab es Verletzungen an Wundnarben und die Angst das sich die Harnröhrenaht an der Blase verletzte was Gott sei dank nicht passierte. Trotzdem hatte ich den Kateder fast 4 Wochen.
       
26.02.2016 14.60 24.02.16
Radikale Prostatovesikulektomie mit pelviner Lymphadenektomie am 25.02.2016.
Histologie: Mäßig differenziertes azinäres Adenokarzinom der Prostata.
UICC Klassifikation: pT3b, pN0, (0/19) L1, V0, Pn1, G2 Gleason Score 7 (4+3) R0.
       
08.04.2016 14.60 24.02.16
Anschluss REHA in Bad Füssing war erfolgreich war in 14 Tagen fast Kontinent.
       
26.05.2016 0.01 07.05.16
7 Tage im Krankenhaus wegen Anastomosenstriktur und Infekt.
       
23.06.2016 0.01 07.05.16
Nachkontrolle wegen Anastomosenstriktur ( Harnverhalt ) und leider wieder Inkontinent, das heisst ich kann in der Nacht das Wasser halten muss aber 3 mal auf Toilette. Auch wärend dem sitzen kann ich halten aber sobald ich aufstehe und gehe läuft es. Mache zwar ständig Beckenbodentraining aber der Erfolg ist nur mäßig. In August habe ich die nächste PSA Messung.
       
18.08.2016 0.01 18.08.16
Heute am 23.08.2016 das Ergebnis von PSA Wert bekommen 0,007ng/ml. Leider bin ich nicht mehr Kontinent seit der Anastomosenstriktur aber 90% wieder dicht, leider bei der Potenz rührt sich nichts.
       
15.09.2016 0.01 18.08.16
Leider habe ich eine Blasenentzündung bekommen die beim Wasserlassen recht schmerzhaft ist. Bin aber erst gestern 19.09. zum Arzt und heute der Befund Blasenentzündung und erhielt das Rezept mit dem Medikament COTRIMOXAZOL AL forte.
       
26.09.2016 0.01 18.08.16
Die Medikamente haben geholfen, habe keine Schmerzen beim Wasserlassen.
       
04.11.2016 0.01 18.08.16
Habe wieder probleme mit Wasserlassen, trinke zur Zeit Harn-Blasentee und wenn es nicht besser wird werde ich wohl den Urlogen aufsuchen müssen. Regulär habe ich erst am 29.11.2016 wieder einen Termin.
       
16.11.2016 0.01 18.08.16
Leider wieder Bakterien Infekt, es brennt und es tröpfelt nur. Obwohl ich sehr reinlich bin und von ausen kaum vorstellbar ist ein Infekt zu bekommen ist dies schon das zweite mal. Hausarzt hat mit Cotrim forte verschrieben.
       
23.11.2016 0.01 18.08.16
Zuerst Blasen/Harnrohrentzündung mit Antibiotika behandelt was Nebenwirkungen von Kopfschmerzen Übelkeit Glieder-Knochenschmerzen hatte. Heute Grippeinfekt mit Husten und Kopfschmerzen.
Erste Einnahme von Acurmin Plus von cellavent, nehme nur eine am Tag als Vorbeugung.
Am 29.11.2016 bekomme ich das PSA Ergebnis.
       
28.11.2016 0.01 28.11.16
Heute den PSA-Wert von 0,007 unverändert wie letztes mal erhalten, und so darf es weitergehen leider bin ich wieder Inkontinent. Das heißt ich kann zwar halten aber wenn das Signal kommt muss ich in den nächsten 3 bis 5 Minuten was finden sonst geht es in die Einlage die ich als Sicherheit trage. Potenz immer noch null wird wahrscheinlich nichts mehr kommen.
       
02.12.2016 0.01 28.11.16
Schon wieder Blasen/Harnröhrenentzündung mit saftige Schmerzen beim Wasserlassen, weiß nicht wo das herkommt. Bin penedant reinlich mit dem Geschlechtsteil, Urologe meinte das dies in den ersten Jahr nach OP öfters vorkommt, aber warum konnte auch der Urologe nicht erklären.
       
07.12.2016 0.01 28.11.16
Cefurox Basics 500 wurde abgebrochen da keine Wirkung, es wurde sogar schlimmer beim Wasserlassen. Urologe hat mir Nitrofurantion-ratioparm 100 mg verschrieben. Zur Zeit tröpfelt es nur mit starke Schmerzen verbunden.
       
22.12.2016 0.01 28.11.16
Heute Einnahme von Nitrofurantoin-ratioparm 100 mg beendet. Erfolg ist nur mäßig und muß sehr oft Wasserlassen wahrscheinlch weil die Blase sich verkleinert hat. Wenn Signal zum Wasserlassen kommt muß ich innerhalb nächsten 2 Minuten Toilette finden sonst geht es in die Einlage und Nachts muß ich 3 mal aufstehen.
       
27.12.2016 0.01 28.11.16
NEM Magnesium 400 + Kalium 300 habe abgebrochen wegen starke Nebenwirkung, schmerzen im Brustkorb, vermutlich das Kalium.
       
24.01.2017 0.01 28.11.16
Schon wieder Blasen/Harnröhrenentzündung mit saftige Schmerzen beim Wasserlassen, scheint ein Dauerzustand zu werden.
       
31.01.2017 0.01 28.11.16
Es geht wieder einigermasen das Wasserlassen das schmerzfrei ist, aber dafür wieder verstärkt Inkontinent brauche bedeutend mehr Einlagen.
       
08.02.2017 0.01 07.02.17
7 Tage im Krankenhaus wegen Anastomosenstriktur und Infekt. Es wurde ein suprapubischen Katheter (Künstlicher Blasenausgang) gelegt weil komplett zu war am Blasenausgang. Es wurde eine Schlitzung gemacht trotzdem Probleme beim Wasserlassen.
       
27.02.2017 0.01 07.02.17
War wieder bei Urologen und er hat mit dem Blasenspiegelungsgerät rumgestochert was sehr schmerzhaft war. Angeblich sollte er in die Blase reingekommen sein was ich nicht glaube, da hätte nachher der Urin rausfliesen müssen was aber nicht geschah den ich hatte nachher 200 ml über suprapubischen Katheter entleert. Da ich vorher das Medikament Diclofenac 50 wegen der starken Nebenwirkung nicht genommen habe hat er mir Ibuprofen AL 600 verschrieben und soll wieder in einer Woche vorstellig werden.
       
17.03.2017 0.01 07.02.17
Am 17.03.2017 wurde der suprapubischen Katheter enfternt und dafür wieder ein Blasen-Katheter angelegt, dabei wurde die Engstelle aufbougiert. Am 27.03.2017 wurde der Blasen-Katheter gezogen. Kann wieder normal urinieren und das tolle ich bin Kontinent auser paar Tropfen bin ich dicht ich hoffe nur das es weiterhin so bleibt.
       
22.04.2017 0.01 07.02.17
Ja nun ist es wieder soweit, gestern ging nichts mehr es hat wieder zugemacht hatte wieder Harnverhalt und habe wieder den Ekelhaften Katheter durch die Harnröhre erhalten. Werde in nächster Zeit mit meiner neuen Urologin alles besprechen.
       
16.05.2017 0.09 15.05.17
War heute in der Urologie Rechts der Isar und der Arzt hat mit mir das durchgesprochen und auch auf Risiken hingewiesen was durch Harnröhrenstrikturen OP alles passieren kann, vor allen dingen eine 95 % Inkontinenz was dann zusätzlich eine OP erfordert. Die beste Option wäre ein suprapubischen Bauch-Katheter wenn ich mit sowas Leben könnte. Ich werde den Rat des Arztes befolgen. Bedenklich sieht er mein PSA-Wert mit einen anstieg von 0,12 ng/ml innerhalb 3 Monate, das muss geklärt werden ob das nicht ein Messfehler ist.
       
13.07.2017 0.07 20.06.17
Heute wurde wieder der suprapubischen Katheter angelegt, das empfinde ich doch besser als den Katheter durch die Harnröhre. Bin nun gespannt wie lange es dauert bis ich wieder Verschluss habe. Mein PSA hat sich ein wenig verbessert und lag vor 3 Wochen bei 0,07 ng/ml. Nächste Messung ist Ende September.
       
29.08.2017 0.07 20.06.17
Heute wurde der suprapubischen Katheter ohne Probleme gewechselt. PSA wird in 6 Wochen gemessen wenn der der nächste wechsel von suprapubischen Katheter ist. Soweit alles OK bis auf Potenz ist gleich Null, probiere nun mal Cialis 05 14 Tage lang ob sich was rührt oder für immer tote Hose ist.
       
03.09.2017 0.07 20.06.17
Habe Cialis 5 mg Einnahme abgebrochen wegen saftige Nebenwirkungen. Starker Schwindel und schmerzen in Bereich Damm und Leisten, aber keine Erektion.