reihei



Personalien und Diagnosen

Personalien

Sichtbarer Name: reihei
Land: Deutschland
Bundesland/Kanton: RPF
Geburtsjahr: 1935
Alter: 83
Beruf: Architekt
Hobbys: Filmen,Wandern, Ski, Tanz
Meine Homepage:

Daten bei Erstdiagnose

Datum: 10.11.2000
Alter bei Diagnose: 65
PSA: 4.25
Biopsiert? Ja
TUR-P? Nein
Gleason Score: 4 + 4 = 8
TNM-Diagnose: T2a N0 M0
Bemerkung: Gleason Zweitbefund

Maximal gemessenes Prostatavolumen

Datum: 21.02.2018
PSA: 177.00
Volumen in ml oder cm³: 28

Postoperative pathologische Daten

Datum:
Gleason Score:
pTNM-Befund:
Schnittränder:
p-L-V-P-G-Befunde:
Siehe Bericht vom:

Prostatakrebs - Behandlungen

** PSA-Wert zu Beginn der Behandlung
von bis PSA** Art Klinik Ort
04.04.01 30.04.02 7.85 DHB nach Leibowitz Urologen Bad Ems
21.06.06 18.08.06 6.44 IMRT Radiologie Bad Godesberg
01.06.11 30.07.12 6.61 HB 1-fach Urologen Bad Ems
15.02.13 31.03.15 1.46 HB 1-fach Urologe Bad Ems
01.04.15 01.07.15 0.68 HB 2-fach Urologe Bad Neuenahr
01.03.18 30.06.18 177.00 Andere HB Urologe Bad Neuenahr



Medikamente

NEM = Nahrungsergänzungsmittel
von bis Medikament + NEM Menge / Zeiteinheit
02.05.01 30.04.02 LHRH Analogon+150mg Casodex+5mg Proscar LHRH monatlich, Casodex u. Proscar täglich
30.04.02 06.08.07 5 mg Proscar Erhaltungstherapie täglich
01.12.04 30.03.05 50 mg Bicalutamid täglich
01.06.11 30.07.12 50 mg Bicalutamid täglich
15.02.13 25.01.14 150 mg Bicalutamid täglich
01.02.14 31.12.14 LHRH Analogon 3-Monatsspritze
01.01.15 01.07.15 GnRH Analoga (Triptorelin) +50 mg Bicalutamid vierteljährlich / täglich
01.03.18 30.06.18 Xtandi (Enzalutamid) 3xTäglich 160 mg
Menge pro T/W/M/J etc.


PSA-Verlauf    ng/ml    logarithmisch

PSA-Verlauf    ng/ml    linear

Testosteron    ng/ml

PSA-Verdoppelungszeiten in Jahren

Verdoppelungszeit ist zur Vorperiode gestiegen.
Verdoppelungszeit ist zur Vorperiode gesunken.
* Berechnet auf 1, 2, 4 und 8 Perioden rückwärts.

Grenzwert = 3 Jahre


Berechnung der Verdoppelungszeit in Tagen

Verdoppelungszeit in Jahren:
Verdoppelungszeit in Tagen:
Datum PSA 1* 2* 4* 8*
09.11.00 4.25
19.03.01 7.85 0.40
02.05.01 0.58 -- --
27.06.01 0.10 -- --
02.08.01 0.06 -- -- --
15.11.02 0.06 -- --
03.01.03 0.09 0.23 2.43 --
03.07.03 0.38 0.24 0.24 1.05
07.01.04 1.34 0.28 0.26 0.54 --
05.07.04 2.64 0.50 0.36 0.30 --
05.10.04 3.44 0.66 0.55 0.33 1.34
10.12.04 3.62 2.46 0.95 0.44 0.67
10.01.05 0.83 -- -- -- 0.91
07.03.05 0.63 -- -- -- 0.68
05.07.05 2.07 0.19 0.37 -- 0.55
10.10.05 3.02 0.49 0.26 -- 0.76
12.06.06 6.44 0.61 0.57 0.48 1.07
21.08.06 1.94 -- -- 0.90 --
16.11.06 0.79 -- -- -- --
06.08.07 0.27 -- -- -- --
07.08.08 0.25 -- -- -- --
22.07.09 0.35 1.97 5.24 -- --
04.02.10 0.66 0.59 1.07 -- --
04.08.10 1.45 0.44 0.51 1.24 --
27.01.11 4.08 0.32 0.37 0.61 --
01.03.11 4.44 0.74 0.35 0.44 3.79
29.03.11 5.41 0.27 0.41 0.38 1.57
Datum PSA 1* 2* 4* 8*
27.04.11 5.28 -- 0.62 0.39 0.87
23.05.11 6.61 0.22 0.52 0.46 0.59
08.07.11 0.60 -- -- -- 2.52
29.10.11 0.10 -- -- -- --
06.02.12 0.06 -- -- -- --
04.05.12 0.05 -- -- -- --
03.08.12 0.05 -- -- --
04.02.13 1.32 0.11 0.16 0.34 --
27.03.13 0.25 -- 0.28 0.55 --
29.05.13 0.22 -- -- 0.50 --
27.08.13 0.32 0.46 1.18 0.40 --
18.10.13 0.42 0.36 0.42 -- 0.95
21.01.14 0.64 0.43 0.40 0.61 0.57
24.03.14 0.04 -- -- -- --
08.07.14 0.02 -- -- -- --
07.10.14 0.04 0.25 -- --
12.01.15 0.35 0.08 0.12 -- 3.70
25.03.15 0.68 0.21 0.11 0.25 1.12
25.06.15 0.17 -- -- 0.31 --
20.03.16 1.97 0.21 0.64 0.26 1.09
23.03.17 10.74 0.41 0.29 0.44 0.78
24.04.17 13.57 0.26 0.39 0.48 0.37
14.07.17 21.19 0.35 0.32 0.30 0.30
27.11.17 81.25 0.19 0.23 0.32 0.29
21.02.18 177.00 0.21 0.20 0.23 0.35
09.04.18 2.52 -- -- -- 1.61
31.05.18 0.09 -- -- -- --

Mein Bericht

Übersetzen auf:
Englisch    
Französisch    
Spanisch    

Datum Δ 

letzter PSA vom

Erfahrungsberichte

       
01.07.2015 0.17 25.06.15
Ich war im 66. Lebensjahr und wurde mit einem tastbaren Verdacht im rechten Seitenlappen konfrontiert:
PSA-Anstieg von 4,25 im Nov. 2000 auf 7,80 ng/ml im März 2001. Viel zu schnell !

Ich verzichte auf die Aufzählung von unzähligen PSA und Testo-Werten, sowie auf die Benennung der Blut- und Knochendichtewerte während meiner Therapien.
Meine Lebensqualität und Belastbarkeit war bis heute, 14 Jahre nach dem ersten Verdacht, kaum eingeschränkt. Nebenwirkungen der Hormon-und Strahlentherapien waren bisher nicht beeinträchtigend. Auch Libido und Potenz waren in den ersten 6 Jahren fast völlig erhalten, dann aber fast 5 Jahre nach der Strahlentherapie nicht mehr erwähnenswert. Bis heute keine Schließmuskel-und keine Enddarmprobleme. Jährliche Kontrollen von Knochendichte, Enddarm und Blase.

November 2000
Tastbarer Verdacht im rechten Seitenlappen:
PSA- 4,25 ng/ml

März / April 2001.
Primärtherapie: PSA 7,85, Testosteron 4,35 ng/ml, Biopsiebefund: T2a/N0/M0, Gleason-Erstbefund 3+3=6, Experten Zweitbefund 4+4=8
Start: 3-fache intermittierende Hormonbehandlung (HB) über 13 Monate. (LHRH-Analogon+ täglich 150 mg Casodex+ 5mg Finasterid) nach Leibowitz. Nadir über 10 Monate unter 0,06 ng/ml, Testo 0,52 ng/ml

Juni 2006.
1. Folgetherapie: PSA - Rezidiv 6,44 ng/ml (unter Finasterid !). Perkutane, konformale
3 D-Bestrahlung (ST), 42 Sitzungen, Gesamtdosis 75,6 Gy. Absetzen von Finasterid im Aug. 2008. Nadir 0,21 ng/ml.

Mai 2011.
2. Folgetherapie: PSA - Rezidiv 6,61 ng/ml. Neubeginn 14-monatige einfache HB mit 50 mg Bicalutamid/Tag.

Aug. 2012
PSA 0,05 ng/ml. Abbruch der einfachen HB. Jetzt wieder abwarten.

Febr. 2013: Wiederbeginn einf. HB Monotherapie mit 150 mg Bicalutamid bei PSA 1,46

Febr. 2014: Bicalutamid Monotherapie wirkungslos, daher abgesetzt. Umstieg auf GnRH Monotherapie mit Pamorelin LA 1,25 mg bei PSA 0,64, Testosteron bisher noch nie im Kastrationsbereich !

Apr. 2015: Monotherapie Pamorelin wirkungslos, daher Hinzunahme von 50 mg Bicalutamid. Tetosteron erstmals nach 14 Jahren im Kastrationsbereich ! Weitere Versuche mit abwartenden und antihormonellen Medikamenten, bei
moderaten PSA-Anstieg.

Dez. 2015: PSA 0,18, Testo: 0,19 ng/ml. Beschwerdefrei, keine Medikamente.

Sept. 2016: PSA 1,97, Testo 0,64 ng/ml keine Beschwerden, keine Medikamente, Kein Nachweis von Metastasen.

Apr. 2017: PSA 13 ng/ml, Testo: 0.33 ng/ml. Kastrationsresistenz, Beschwerdefrei, keine Medikamente.

Juli 2017: PSA 21,20 Testo 0,21 ng/ml Weiter beschwerdefrei,keine Medikamente

Aug. 2017 PSMA/PET-CT: Rezidiv in der 2006 bestrahlten Drüse, aber nur Verdacht auf Metastasen in Rippe und Lympfknoten.

Nov. 2017: PSA- Explosion auf 81,25, Testo 0,26 ng/ml. leichte Schmerzen an unterster Rippe, keine Medikamente,

Febr. 2018: PSA- Explosion auf 177,00 Testo 0,23 ng/ml Metastasennachweis an unterster Rippe.

März 2018: Beginn mit 160 mg Xtandi /Tag(Enzalutamid) ohne weitere Medikamente

Apr. 2018: PSA-Absturz auf 2,92 ng/ml innerhalb 4 Wochen.Testo fast unverändert 0,26.

Mai 2018: Nochmaliger PSA-Abfall auf 0,09 ng/ml
: